Sie sind hier: Startseite > Standpunkt(e) > Gesellschaft > Nur heiße Luft beim Energieembargo?!

Wer ein Energie-Embargo gegen Russland wirklich will, der fängt (auch) bei sich an!

Nach aktuellen Umfragen ist (scheinbar) eine Mehrheit der Deutschen dafür, mit einem Gas- und Ölembargo einen entscheidenden Beitrag zu leisten, um noch deutlicheren wirtschaftlichen Druck auf Russland auszuüben. Und ich finde wirklich, man sollte auch diese Option einmal durchspielen, denn der Krieg Russlands gegen die Ukraine ist eine ekelantante Verletzung des geltenden Völkerrechts.

Doch ist das wirklich erst gemeint?

Nur um es vorweg zu nehmen, die nachfolgenden Zeilen richten sich NICHT an diejenigen, die keine brauchbare Anbindung an den Öffentlichen Nahverkehr besitzen oder aber diejenigen, die schon auf energiesparende, oder kleinere Fahrzeuge umgestiegen sind.

Wenn die "restliche Mehrheit" es mit einem Gas- und Ölembargo gegen Russland also wirklich ernst meinen würde, dann haben sie doch selber jederzeit die Möglichkeit sich aktiv einzubringen. Denn wer wird denn daran gehindert, sein Auto stehen zu lassen, den öffentlichen Nahverkehr oder gar das Fahrrad zu benutzen?

Aber auch von Tempo 130 auf deutschen Autobahnen, vom Umbau des Straßenverkehrs hin zum ÖPNV und zur Einschränkung des Autos in unseren Städten (Stichwort Fahrradwege), will der deutsche Michel ja nicht wirklich etwas wissen.

Über 2€ pro Liter an den Zapfsäulen ist wirklich ein fettes Stück und die Preise werden weiter steigen, ob mit-oder-ohne Ukrainekriese.
Aber kann ich mich allen Ernstes darüber aufregen, wenn ich 2 TONNEN Stahl auf 4 Rädern bewege? Kann ich hier wirklich den "Lauten" machen, wenn 150PS und mehr unter der Kofferklappe ihren Dienst tun? Nicht wirklich - oder?

Wo ist da eigentlich die Verantwortung des Einzelnen?
Warum rufen wir immer wieder nach dem Staat und werden nicht selber aktiv?

Für mich ist es daher nur ein erbärmliches Gestrampel derjenigen, die mit Rufen aus der grauen Masse heraus, keine persönlichen Konsequenzen ziehen wollen.

Auch kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass unsere wohlhabende, deutsche Gesellschaft in der Mehrheit Verzicht am eigenen Lebensstandard üben wird.

Letzte Bearbeitung:

digitaler (Wand)Kalender

Termine auf Smartphone, Tablet & Co syncronisieren ist keine Hexerei. Bei uns landen die Termine nun aber auch automatisch auf dem Küchenkalender an der Wand. Lachend

zur Projektseite

Wetterserver

wenn es die gewünschten Daten nicht gibt, dann muss man sich diese eben selber erstellen laughing.

Für das Internetprojekt Barleber-See.de entstand somit das Wetterprojekt.
Wetterprojekt Barleber-See.de

Ich wähle nur noch FKK!

 
  1. Frieden
  2. Klima
  3. Kinder


Lobbyismus ist der Tod unserer Demokratie!

Lobbyisten enttarnen
Ist unsere Demokratie noch zu retten?

digitaler (Wand)Kalender

Termine auf Smartphone, Tablet & Co syncronisieren ist keine Hexerei. Bei uns landen die Termine nun aber auch automatisch auf dem Küchenkalender an der Wand. Lachend

zur Projektseite

Wetterserver

wenn es die gewünschten Daten nicht gibt, dann muss man sich diese eben selber erstellen laughing.

Für das Internetprojekt Barleber-See.de entstand somit das Wetterprojekt.
Wetterprojekt Barleber-See.de