Sie sind hier: Startseite > andere Projekte > digitaler Kalender

digitaler (Wand)Kalender

schon komisch - auf allen unseren digitalen Geräten können wir (wenn wir den wollen) unsere Termine speichern, teilen/sharen, ansehen, syncronisieren ....
Man kommt auch mit überschaubaren Anstrengungen um Google&Co herum und kann seine Kalender mit eigenen Mitteln im Netz syncronisieren.

Und wenn dann alles schön "auf Stand ist", dann geht man in die Küche, an den Wandkalender und trägt alles noch einmal ein?! Unentschlossen

Das kann doch nicht sein dachte ich. Gibt es wirklich kein Produkt was mir meine Daten digital an die Wand bringt? (Stand 2012-2015)


der CalouNach ewigem Suchen bin ich 2014 auf das Projekt Calou gestoßen. Leider haben es die Erfinder aber nicht geschafft in Ihrer Crowdfunding/Kickstarter Aktion genügend Gelder zusammen zu bekommen, um einen wirtschaftlich machbaren Start zu wagen.

Gut - und was bleibt als Alternative?

Ich weiß nun was es alles NICHT gibt und was alles NICHT machbar/bezahlbar ist!  Es gibt aber auch schon ein paar interessante Ansätze OHNE Raspberry Pi  oder anderes "gefrickele". Allerdings muss das Ganze ja auch noch in einem sauberen finanziellen Rahmen laufen.

Bei meinen Suchen im Netz bin ich dann zufällig auf, na sagen wir mal Großraumtablets gestoßen. Die einen nennen es MegaPad die anderen MaxiPad .... Es sind einfach Tablets mit Bildschirmgrößen von 13 Zoll bis hin zu 21 Zoll !!


2 Hersteller sind hier (Stand 11/2015) aktiv und bieten Geräte an, die für den von mir angedachten Einsatz als Wandkalender in Frage kommen.

Firma Cytem, die aber leider keinerlei Updates für das auf dem Tablet installierte Betriebssystem Kitekat 4.4 anbieten, dafür jedoch das Gerät mit Root-Rechten ausliefern.
Firma XORO, bei denen es ebenfalls kein Update auf ein höheres Android als 4.4 geben wird. Aber auch hier gibt es wenigstens die Root-Rechte.

Das beide Geräte KEINEN Akku verbaut haben stört mich nicht, im Gegenteil. Wozu bräuchte mein Wandkalender einen Akku? Er soll ja später im Dauerbetrieb laufen. Die Unterschiede liegen ansonstem im Detail - da muss jeder selber schauen was Ihm wichtig(er) ist.

Beide Hersteller verbauen jedoch leider nur 1GB RAM in Ihre Produkte und liefern diese (z.Zt.) auch nur mit Kitekat 4.4. aus. Beim verfügbaren Speicherplatz hat XORO die Nase vorn. Entspiegelte Display bieten beide Anbieter nicht an, so dass hier später bei beiden noch entsprechende Display-Folien aufgebracht werden müssen.

Kalender

 

 

... und SO geht es jetzt weiter ->

 

 



Kommentar(e):

Am 23.11.2015 um 23:43 schrieb Sven Bernutz:

Hier können Sie Hinweise und Fragen zu diesem Projekt hinterlegen. Ihre Emailadresse wird dabei nicht öffentlich angezeigt werden. | MfG, Sven Bernutz

Am 13.3.2016 um 17:20 schrieb Kai:

Hallo bin durch eine Rezesion auf Amazon auf ihre Seite gestoßen, habe ähnliches in meiner bald neuen Küche vor. Allerdings liegt der Schwerpunkt bei mir eher beim Streamen von Videos und Musik(hauptsächlich amazon) aus dem Netz. Ist das Xoro Tablet dazu fähig bei nur 1 GB ram?

Am 13.3.2016 um 19:58 schrieb Sven Bernutz:

Hallo Kai,
bei uns laufen die YouTube Videos ohne Probleme.
Einzig für den "guten Ton" haben wir noch externe Lautsprecher angeschlossen. Leider schaltet sich der interne Lautsprecher jedoch nicht aus wenn man Boxen anschließt.

Wo das Tablet jedoch Schwäche zeigt, ist bei der gleichzeitigen Verwendung von WLan und Bluetooth. Jedenfalls war die Anbindung von Bluethooth-Lautsprechern bei uns nicht zufriedenstellend.

Am 14.3.2016 um 19:10 schrieb Kai:

Hallo,
das hört sich ja gut an, werd mir das Tablet dann mal bestellen, bin mir nur nicht sicher, ob 18,5 Zoll oder ne nummer größer. Kann es ja erst mal intensiv ausprobieren bevor ich es Einbau. Das mit den Lautsprechern sollte kein Problem sein, da eh alles neu Tapeziert wird. Vielen Dank für die schnelle Antwort und Grüße aus Calbe.

Am 13.10.2016 um 17:51 schrieb Nico:

Hallo, das hört sich echt gut an, was Sie da gebaut haben. Können Sie noch mal schreiben, was Sie genau im Motion Detector einstellen, damit das Tabelt im Off-Modus angeht. Und was genau stellen Sie im Automagic ein, damit der Motion Detector als Trigger eingesetzt werden kann?
Schon einmal tausend Dank.
VG
Nico

Am 13.10.2016 um 20:34 schrieb Sven Bernutz:

Hallo Nico,

Deinem Hinweis folgend haben wir die Einstellungen in unserer neuen Rubrik >App-Empfehlungen< integriert.
Wir hoffen es hilft etwas weiter.

Am 12.1.2017 um 13:34 schrieb Jonathan:

Hallo,

also ich versuche verzweifelt ein Tablet dazu zu bringen, dass es, sobald der Motion Detecter etwas erkennt, die App MyCalou startet....
Dann soll diese für einen bestimmten Zeitraum angezeigt werden und danach der Display wieder abgedunkelt werden und das Spiel soll, wenn jemand in den Raum kommt von vorne beginnen.

Allerdings scheitere ich daran, dass ich es nur einmal hinbekomme, denn die Einstelung des Ruhezustands nach 30s ohne Aktivität geht jedes mal verloren. Obwohl ich extra keine Zeit zum wach halten im Automagic hinterlegt habe.... Kann mir hier jemand helfen meinen Wandkalender zum laufen zu bekommen?


Viele Grüße

Am 12.1.2017 um 16:28 schrieb Jonathan:

Ich bin es nochmal, sorry wegen dem Doppelpost, aber hab die Lösung gefunden.

Ich schalte den Motion Detector nicht per Automagic aus, sondern stelle im Motion Detector ein, dass er nach erkennen einer Bewegung 45Sekunden nicht mehr aktiviert wird.
Und im Automagic aktiviere ich als letzten Schritt eine Geräte Sperre nach 30 Sekunden.
So wird das Tablet dunkel und auch wenn ich dann den Raum verlasse geht es nicht direkt wieder an.

Am 12.1.2017 um 21:16 schrieb Sven Bernutz:

Hallo Jonathan,

Es freut mich, das Du Deine Lösung realisieren konntest. Und ganz nebenbei entnehme ich Deinem Post, das die Erfinder des Calou nun doch ihre App "MyCalou" im Play Store anbieten. Meine Nachfrage wurde Damals nämlich abschlägig beantwortet.

Allzu traurig bin ich jedoch nicht, denn im Querformat nutze ich das Tablet nämlich um eine Diashow abzuspielen. Das würde ich jetzt nicht mehr missen wollen.

Grüße aus Magdeburg.
Visuelle AufgabeHöraufgabe stellen
Geben Sie den Anti-Spam-Code ein:
Letzte Bearbeitung: 02.05.2016, 15:54

weiter zu:

digitaler (Wand)Kalender

Termine auf Smartphone, Tablet & Co syncronisieren ist keine Hexerei. Bei uns landen die Termine nun aber auch automatisch auf dem Küchenkalender an der Wand. Lachend

zur Projektseite

Deutschland schweigt zum Atomwaffenverbot!

Ich bin: entsetzt - enttäuscht - wütend - frustriert

Deutschland fehlt

Aber DAS nehme ich nicht wortlos hin!


 

Zeig das DU eine Stimme hast!

Stop TTIPnächste Demo: 17.09.2016
Man sieht sich hoffentlich!


 Lobbyisten enttarnen

von Zittau nach Usedom

... sind wir 2016 mit dem Fahrrad gefahren. Unseren kleinen Reisebericht dazu stellen wir gerade zusammen. Wenn Sie also noch Anregungen benötigen, dann surfen Sie auf www.ABFC-online.de vorbei.

digitaler (Wand)Kalender

Termine auf Smartphone, Tablet & Co syncronisieren ist keine Hexerei. Bei uns landen die Termine nun aber auch automatisch auf dem Küchenkalender an der Wand. Lachend

zur Projektseite

Deutschland schweigt zum Atomwaffenverbot!

Ich bin: entsetzt - enttäuscht - wütend - frustriert

Deutschland fehlt

Aber DAS nehme ich nicht wortlos hin!


 

Zeig das DU eine Stimme hast!

Stop TTIPnächste Demo: 17.09.2016
Man sieht sich hoffentlich!


 Lobbyisten enttarnen