Sie sind hier: Startseite > Standpunkt(e) > Gesellschaft > Ist unsere Demokratie noch zu retten?

Ist unsere Demokratie noch zu retten?

ganz ehrlich - ist unsere Art von Demokratie eigentlich wirklich noch tragfähig? Ist das eigentlich noch Demokratie im eigentlichen Sinne, wenn Eliten und Wirtschaftsbosse mit einem immer größer werdenden Abstand von der Masse der Bevölkerung agieren?

Was ist daran gesellschaftlich tragbar, wenn 2011 die Top 0,5 % der Bevölkerung (etwa 350 000 Personen) gemeinsam etwa so viel Vermögen besitzen wie die unteren 90 Prozent (etwa 63 000 000 Personen) ? (Quelle Wikipedia)

Oder mal anders herum gefragt:
"Was ist an dieser Miß-Verteilung des gesellschaftlichen Reichtums eigentlich noch demokratisch?

Was bewirken denn Wahlen in unserem Lande eigentlich wirklich noch,  so frei man diese auch nennen mag. Ist denn nicht jede Partei ab einer gewissen Zeit "vom System korrumpiert"? Passen sich die politischen Kräfte derzeit nicht automatisch an - ehe man von der Bildfläche verschwindet?

Oder ist Demokratie wirklich "Nur" die Suche nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner, was im Endeffekt auch wieder nichts weiter bedeuten würde als Stillstand.

Wie viel Bürgerwillen kann oder muss eine (unsere) Demokratie eigentlich verkraften und wie sollte sie mit solchen Willensbekundungen umgehen, um dem Ideal einer Demokratie gerecht zu werden. Kann man wirklich die öffentliche Meinungsäußerung von 170.000 Menschen wie z.B. auf der TTIP-Demo in Berlin 2015 gleichsetzen mit ein paar dahin geworfenen Sätzen von, sagen wir mal der AfD oder der Pegida. In der Länge der Berichterstattungen die für diese einzelnen Akteure verwendet werden zeichnen unsere Medien diesbezüglich jedenfalls ein komplett verzerrtes Bild!

Für mich steht fest, dass die Politik eine klare Ansage braucht, und dazu bedarf es einer kritischen Masse an Bürgern. Die Gewerkschaften liegen schon längst mit Politik und Wirtschaft im Bette und die großen Bürgerbewegungen der 80er Jahre gegen Atomstrom und Krieg scheinen mit Ihren Akteuren zusammen alt geworden zu sein.

Bleiben (mir) also derzeit nur Organisationen wie www.Campact.de und Informationskanäle wie KENFM.de. Denn alles beginnt, alles steht und alles fällt mit Wissen, Engagement und damit, seine Meinung offen zu kommunizieren.

Wenn Dir an unserer Demokratie also etwas liegt, dann: Zeig das DU eine Stimme hast!

 

Letzte Bearbeitung:

digitaler (Wand)Kalender

Termine auf Smartphone, Tablet & Co syncronisieren ist keine Hexerei. Bei uns landen die Termine nun aber auch automatisch auf dem Küchenkalender an der Wand. Lachend

zur Projektseite

Petition

Ich unterstütze die Petition von www.Barleber-See.de

Zeig das DU eine Stimme hast!

Stop TTIP



Lobbyismus ist der Tod unserer Demokratie!

 Lobbyisten enttarnen
Ist unsere Demokratie noch zu retten?

digitaler (Wand)Kalender

Termine auf Smartphone, Tablet & Co syncronisieren ist keine Hexerei. Bei uns landen die Termine nun aber auch automatisch auf dem Küchenkalender an der Wand. Lachend

zur Projektseite

Petition

Ich unterstütze die Petition von www.Barleber-See.de